Erneuerung Brücke

Nach der Erneuerung ist vor der Erneuerung

Nach der MFK habe ich meinen 6DM erstmals richtig genossen. Die Teilnahme am "Oldtimer in Obwalden" in Sarnen an Pfingsten, dem Saurertreffen 2017, dem Treffen in Rheinfelden, wo ich eine gemeinsame Anfahrt organisiert habe, waren die grössten Höhepunkte. Der letzte Anlass im Jahr war die Herbstausfahrt am 15. Oktober 2017.

Teilnehmer der Ausfahrt nach Rheinfelden.

Analyse

Die Brücke und die Anbauteile hatten eine sehr gute Substanz, der Lack hatte aber schon sehr gelitten. Es war mehr ein Hell- wie Olivgrün.

So habe ich mich entschieden, das Theme erneuerung der Brücke und Anbauteile anzugehen. Die Herausfprderung ist, dass der 6DM wohl unter Dach, aber draussen steht.

Auf diesem Bild ist die Situation klar ersichtlich. Die Farbe der Brücke hebt sich deutlich von der neu lackierten Kabine ab

Planung

Mit diesen Voraussetzungen ging es zuerst mal ans planen und abklären. Ich habe mit verschiedenen Personen und Firmen gesprochen, Offerten eingeholt, Abklärungen gemacht. Ich kam zum Schluss, das es möglich sein sollte. Folgenden Plan hatte ich entwickelt:
  • Alles was demontierbar ist, mache und organisiere ich selber
  • Die Brücke wird bei der Firma Nüssli Fahrzeugbau in Mellingen demontiert und neu lackiert.

Für die demoniterbaren Teile hatte ich folgenden Plan:
  • Ablaugen bei der Firma Meier, in Rafz
  • Grundieren und spritzen bei der Verzinkerei Wollerau in Samstagern
    (die Bordwände sind ja gut 2.5m lang, 80cm hoch. Dazu eignet sich an besten eine Industrieliackierung)

Wie üblich, kam es dann anders als geplant. Aber alles wird gut.

So ging es dann gleich im neuen Jahr los, und das Verdeck wurde demontiert.

Anbauteile Brücke

Als erstes ging es im Januar 2018 an die Anbauteile. Zum Glück war der Januar 18 nicht so kalt, so konnte ich draussen gut die Teile abmontieren. Nicht wegen der Kälte, aber wegen dem Alter vom Fahrzeug hatte ich bei gewissen Teile grosse Mühe, die Schrauben zu lösen. Die Teile durften ja nicht bestädigt werden. Viel WD40 Spray, heilige Wörter und Gefühl war gefragt.

Logistik

Nach gut 3 Wochen konnte ich die Teile bei Meier wieder abholen. Ich habe sie dann gleich nach Samstagern zur Verzinkerei Wolerau gebracht. Hier werden die Stahlteile zuerst Feuerverzinkt und dann zusammen mit den Aluteilen grundiert  und lackiert.

Zwischendurch

Neben den grossen Arbeiten gab es auch immer wieder was kleines. Zum Beispiel das erneuern der Schnüre für die Klapp-Splinten beim Blachenbogen Link.

Diese Seit befindet sich noch im Aufbau